Seiten

Samstag, 1. März 2014

1933-1945. Brennpunkt: Der 2. Weltkrieg (Anne Marie Schulze, Samlaget, Weiter geht's)

LEHR REICH
ERSTES REICH
ZWEITES REICH
DRITTES REICH
DRITTES REICHT
Burckhard Garbe

In die Vergangenheit reisen: Hier klicken.


Wir werden dieses digitale Buch benutzen. (Anne Marie Schulze, Samlaget, Weiter geht's ab S. 217).

1. Lesen Sie S. 217-219 und nehmen Sie Notizen. Beantworten Sie die Fragen auf Seite 219 (Worum geht's und Zusammenfassung)

2. Gedicht "Bücherverbrennung" von Bertolt Brecht lesen
Als das Regime befahl, Bücher mit schädlichem Wissen
Öffentlich zu verbrennen, und allenthalben
Ochsen gezwungen wurden, Karren mit Büchern
Zu den Scheiterhaufen zu ziehen, entdeckte
Ein verjagter Dichter, einer der besten, die Liste der
Verbrannten studierend, entsetzt, daß seine
Bücher vergessen waren. Er eilte zum Schreibtisch
Zornbeflügelt, und schrieb einen Brief an die Machthaber.
Verbrennt mich! schrieb er mit fliegender Feder, verbrennt mich!
Tut mir das nicht an! Laßt mich nicht übrig! Habe ich nicht
Immer die Wahrheit berichtet in meinen Büchern? Und jetzt
Werd ich von euch wie ein Lügner behandelt! Ich befehle euch,
Verbrennt mich!

Die folgenden Aufgaben beantworten (Schulze, S 229):
1. Wer hat befohlen, dass Bücher verbrannt werden sollen?
2. Welche Bücher sollten verbrannt werden?
3. Was entdeckt der Dichter?
4. Wie reagiert er, wenn er diese Entdeckung macht?


3) Wir werden den Kurzfilm "Spielzeugland" von Jochen Alexander Freydank sehen.

Hintergrundsinformation und Aufgaben:

Jochen Alexander Freidanks Kurzfilm Spielzeugland spielt im nationalsozialistischen Deutschland, im Jahr 1942. Das Drama handelt von den beiden Jungen Heinrich und David.

In einem alten Mietshaus spielen zwei Kinder miteinander Klavier. Dem einen, dem kleinen Juden David Silberstein, steht eine Reise bevor, der andere, Heinrich, will ihn begleiten. Doch die Mutter erlaubt ihrem Sohn Heinrich das nicht. Eines Morgens ist Heinrich verschwunden…..

1. Machen Sie eine kurze Zusammenfassung
2. Warum heißt der Film Spielzeugland?
3. Welche Methoden wendet der Film an, um Spannung zu erzeugen (Wie ist die Stimmung?)
4. Wo und wann wird deutlich, dass es bei der ganzen Sache um die Rettung des jüdischen Jungen geht?
5. Welche Themen werden im Film beleuchtet?
6. Wie haben Sie den Kurzfilm gefunden? 


Solange es bei uns noch Nazi-Parteien gibt, müssen wir versuchen, etwas dagegen zu tun", so der Regisseur. Der Film richtet sich, sagt Freytag weiter, gegen alle Holocaust-Leugner und Neonazis in Deutschland und der ganzen Welt.

Die klare Botschaft des Films: nicht weggucken und sich nicht alles gefallen lassen.

Der Film soll außerdem an den Widerstand der sogenannten kleinen Leute erinnern, der häufig im Schatten bekannter Figuren wie Stauffenberg steht. Er zeigt bewusst Bürger, die einfach nur menschlich reagierten und genauso Großes taten, wie mancher Offizier des Widerstandes.

Und hier Geschichte für Kinder





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen